Beiträge

Ausbildung nach Mass.


security awareness,ausbildung,schulung,security,awareness
Mitarbeitende wollen praktisch und zielgruppenorientiert ausgebildet werden

Die Ansprüche in der Art der Kommunikation sind vielfältig und bedingen spezielle und praktische Ausbildungs- und Motivationsformen. Sicherheitskultur ist in aller Munde. Nur kann man sie weder kaufen noch erzwingen. Sicher ist: Es braucht spezielle Motivationsmethoden und -formen wie offene Gespräche und praktische Schulungen / Instruktionen vor Ort direkt am Arbeitsplatz in gewohnter Umgebung. Dabei ist es besonders wichtig zuvor zu erkennen auf welcher Lern- / Kommunikationsstufe die Ausbildner / Trainer einsteigen können.


ausbildung,sicherheit,security,awarenessIn dieser Broschüre finden Sie einige Möglichkeiten, um die Security Awareness, die Sicherheitswahrnehmung und das Sicherheitsempfinden zu fördern. Dabei werden verschiedene Zielgruppen angesprochen.

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen haben zur Ausbildung oder individuelle Ausbildungslösungen suchen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 




Die 5 psychologischen Aspekte zur Verhaltensänderung im Umgang mit Sicherheit

interne kontrollen,iks,internes kontrollsystem

In der Psychologie bedeutet das Bewusstsein und Empfinden eines Menschen (Awareness) die Vorstellung oder die kognitive Reaktion auf einen Umstand bzw. ein Ereignis. Das Bewusstsein (Awareness) bedeutet nicht notwendigerweise das Verständnis, sondern lediglich die Fähigkeit Sicherheitsrisiken wahrzunehmen und zu empfinden. Es geht deshalb bei einer angestrebten Verhaltensänderung immer zuerst um die Risiko-Wahrnehmung und das Risikoempfinden (d.h. wo lauern die Gefahren und Risiken und was kann passieren) und danach darum zu verstehen, weshalb die zu treffenden oder getroffenen Sicherheitsmassnahmen sinvoll sind und angewendet bzw. vorgelebt werden müssen. Grundsätzlich braucht es die folgenden Schritte, um das Verhalten beim Menschen in den Köpfen zu verändern.

1. Mitteilung (Notification)
2. Wahrnehmung und Empfinden (Awareness)
3. Verstehen (Understanding)
4. Akzeptanz (Acceptance)
5. Verinnerlichen bzw. Vorleben (Internalization)

Sie können die gesamte Broschüre nebenan unter "Ausbildung I Training I Sensibilisierung" downloaden.